:: powered by admin.tool®

Best Ways Down South

Melbourne - Melbourne

Termine
ab Castlemaine (150km nördlich von Melbourne) bis Melbourne, ca.5000km.
01.12.-22.12.2019
05.01.-26.01.2020
Preise*
Campingvariante (21 Übernachtungen, davon 1 x Buschhütte, 20 x im Zelt auf gut ausgestatteten Campingplätzen)Adventure and Comfort Variante ( 21 Übernachtungen, davon 1 x Buschhütte, 1 x Pub, 1 x Motel, 18 x in grosszügigen, gut ausgestatteten Cabins auf Campingplätzen)
EUR 3.850,-DZ EUR 5.450,-
EZ Zuschlag Eur 890,-
Best Ways Down South – Der Süden Australiens

Kängurus, Koalas, Kurven und Kangaroo Island!

Die Best Ways Down South begeistert durch landschaftliche und kulturelle Geheimtipps abseits der gängigen Touristenwege.
Durch Victoria, Südaustralien und am Murray-Fluß entlang, führt uns die Reise nach Neusüdwales und in die Region des High-Countries. Als besonderen Leckerbissen besuchen wir Australiens drittgrößte Insel Kangaroo Island, ein Natur- und Enduroparadies!
5000 Kilometer, davon ca. 500 km Schotter, 3 Bundesstaaten, 12 Nationalparks, Strände, Wälder, Busch und eine einzigartige Tierwelt machen diese Tour zu einem „MUSS“ für jeden Motorradfahrer und Australienfan!


1.Tag: Ankunft am Flughafen in Melbourne, Transfer zur Unterkunft in Castlemaine, gemeinsames Abendessen

2. Tag: Tagesausflug zum ‚Hanging Rock‘, einem beliebten Naherholungsziel der Melbournianer

3.Tag: Fahrt entlang der schönsten Küstenstrasse Australiens, der Great Ocean Road. Neben Kurven, Meeresbrandung und spektakulären Felsformationen bekommen wir im Cape Otway National Park die ersten Koalas zu sehen.

4.-5. Tag: Im Grampians Nationalpark warten Wanderungen, Wasserfälle, Kangaroos, ein Kulturzentrum der hier seit 22 000 Jahre lebenden Aborigines und natürlich tolle Motorradstrecken auf uns.

6.Tag: Wir überqueren die Grenze von Victoria nach Südaustralien und fahren entlang des Coorong National Parks nach Meningie

7. Tag: Wir sind „reif für die Insel“ und nehmen die Fähre nach Kangaroo Island, Australiens drittgrösster Insel.

7.-9. Tag: Vom Massentourismus noch verschont, nehmen wir uns drei Tage Zeit
um die Insel zu erkunden. Herrliche Sandstrände laden zum Baden ein, mit
Parkrangern kommen wir Seehund- und Seelöwenkolonien nahe. Die Insel bietet auch genug Schotterstrecken, für den der es gerne mal stauben lassen möchte. Kangaroo Island ist immernoch ein Geheimtipp.

10.-11. Tag: Wir betreten wieder das Festland und fahren durch eine weiche
Hügellandschaft in Australiens bekannteste Weinregion, das Barossa Valley.

12. Tag: Entlang des Murray Flusses fahren wir von Südaustralien und Victoria nach Neusüdwales. Wenn große Schaufelraddampfer auf Australiens größtem Fluss vorbei stampfen fühlen wir uns wie Tom Sawyer.

13. Tag: 180km nordwestlich liegt der Mungo National Park, der heutzutage Weltkulturerbe ist. Hier wurden die ältesten Aborigine-Funde entdeckt.

Wir übernachten rustikal, aber authentisch in ehemaligen Schafschererquartieren und wenn beim Sonnenuntergang saftige Steaks über dem Lagerfeuer garen erlebt man das Outbackfeeling, fernab der Zivilisation.

14. Tag: Über gut befestigte Schotterstrecken geht es wieder nach Victoria

15.-16. Tag: Wir sind unterwegs in den australischen Alpen. Über fantastische Motorradstrecken schlängeln wir uns bis über die Baumgrenze in die Skigebiete Australiens. In einem idyllischen Pub, mitten an einem Gebirgsfluss, schlagen wir unser Domizil für zwei Tage auf.

17. Tag: Der Mount Kosciuszko ist mit über 2000m der höchste Berg Australiens und wir können ihn mit einer Seilbahn erklimmen.

18. Tag: Die Fahrt aus den Bergen zurück ans Meer ist ein Kurvenparadies für den Schräglagenfan. 110km Kilometer ‚Winding Road‘ ist kein Druckfehler auf dem Straßenschild. Lakes Entrance ist mit seinen Meeresbuchten auch Weltkulturerbe und diese bieten eine herrliche Kulisse beim Motorradfahren.

19. Tag: Über ‚Little Switzerland‘, verlassene Goldgräberorte und dem Kleinod Walhalla gelangen wir ins High Country von Victoria, wo die Zeit stehen geblieben zu scheint.

20. Tag: Entlang des Lake Eildon gleiten wir in das Yarra Valley, das mit seinen fantastischen Motorradstrecken einen würdigen Abschluss bildet und kommen wieder in Melbourne an.

21. Tag: Die pulsierende Metropole erkunden wir am letzten Tag ausgiebig.

22. Tag: Nach 5000km und drei Wochen beginnt die Heimreise.

Änderungen vorbehalten!
Als besonderen Leckerbissen besuchen wir Australiens drittgrößte Insel – Kangaroo Island – ein Natur- und Enduroparadies! 5000km, davon ca. 1000km Schotter, 3 Bundesstaaten, 12 Nationalparks, Strände, Wälder, Busch und eine einzigartige Tierwelt machen diese Tour zu einem „MUSS“ für jeden Australienfan!
1.Tag: Die pulsierende Metropole Melbourne empfängt uns! Ein „Schräglageneldorado“ erwartet uns am 2.Tag entlang der herrlichen Great Ocean Road. Den 3./4.Tag verbringen wir im Gariwerd Nationalpark.
Südaustralien durchqueren wir an den Tagen 4. und 5. und dann sind wir „reif für die Insel“: Per Fähre erreichen wir das paradiesische „Kangaroo Island“. Drei Tage lang kann hier jeder seinen Vorlieben frönen, sei es Wandern, Badeurlaub, Fotosafari, Tier- und Pflanzenwelt erkunden oder Enduro fahren!
Adelaide und das Barossa-Valley beherbergen uns während des 10.und 11.Tages. Den Murray-Fluß folgend erreichen wir Mildura, wo wir ebenfalls zwei Tage weilen werden. So können wir einen Tagesausflug in den archäologisch interessanten „Mungo National Park“ oder die örtlichen Winzereien machen. Echuca, unser nächstes Etappenziel, ist dafür historisch einzigartig, war es doch einst der größte Binnenhafen Australiens.
Danach geht es ins High-Country! Im Winter Skiregion, bezaubert die Landschaft im Sommer durch riesige Eukalyptuswälder, blühende Wiesen , kristallklare Flüße und fantastische Panoramen. Am 17.Tag erreichen wir wieder das Meer und am 18.Tag das verträumte Dorf Walhalla. In diesem Kleinod aus der Goldgräberzeit errichten wir für zwei Tage das Lager um die wildromantische Gegend zu „durchforsten“.
Zum Abschluß unserer Sommertour stürzen wir uns nochmal in das bunte Treiben von Melbourne!
*Im Preis sind inklusive
Tour wie ausgeschrieben
Transfer Flughafen/Camp
deutschsprachige Reiseleitung
Campingausrüstung kann angemietet werden
Motorradwartung, Reparaturservice, Werkzeug -und Ersatzteiltransport.
21 Tage Motorradmiete
Reparaturen, sofern sie nicht auf eigenes Verschulden zurückzuführen sind
Bezüglich der Versicherung gibt es drei Möglichkeiten:
1. Der Teilnehmer behält die Vollkasko-Versicherung (NUR für Motorrad! Keine Sachschäden an Dritten) mit A$ 2000,- Selbstbehalt bei.
2. Der Teilnehmer schließt gegen eine Gebühr von A$ 150,- pro Woche (zahlbar direkt vor Ort in bar) die Vollkasko-Versicherung ohne Selbstbehalt (NUR für Motorrad! Keine Sachschäden an Dritten) ab.
3. Der Teilnehmer schließt gegen eine Gebühr von A$ 200,- pro Woche (zahlbar direkt vor Ort in bar) die Vollkasko-Versicherung ohne Selbstbehalt inklusive Sachschäden an Dritten ab. Dazu muss ein internationaler Führerschein mit vorgelegt werden!
Extras
Besonderheiten:

Tagesetappen: 250-450km.

Strecken: Gut asphaltierte Nebenstrecken, Schotterpisten, Single Trails.

Leistungen: 21 Tage Motorradmiete, geführte Tour mit Tourguide und Mechaniker, Motorradwartung, Motorradgrundversicherung.

Anforderungen: Erfahrene Tourenfahrer mit etwas Off Road Erfahrung. Gute physische und psychische Fitness.

Ausrüstung: Zelt, Isomatte, Campingstuhl, Packtaschen/Kofferset, Gepäckrollen, Spanngurte, Kocher (Gas oder Spiritus) und Kochset können vor Ort angemietet werden oder selbst mitgebracht werden.

Zusatzkosten: Kost und Logis (werden selbst gewählt), Motorrad Vollkaskoversicherung (optional), Benzin.


Selbstverständlich kümmern wir uns gerne um Ihre Flugbuchung!